Low Stress Training (LST Cannabis): der effektivste Weg zur Steigerung deiner Ernte!

wachsen

Mit dem Fortschreiten des Wachstums deiner Cannabispflanzen werden die Blätter dicker und breiter. Die Pflanze wird buschig und nimmt die Form eines Weihnachtsbaums an (Pyramidenform). Unten breit und oben schmal. Ein schönes Phänomen, aber es hat seine Grenzen, denn gerade durch die Übernahme dieser Struktur wird der Lichteinfall in die Mitte der Pflanze immer geringer. Hier kommt Low-Stress Training ins Spiel. Du kannst damit die Lichtdurchdurchlässigkeit erheblich verbessern. Mit LST schaffst du auch neue Wachstumspunkte, an denen Blüten wachsen werden. Kurz gesagt: mehr Lichtdurchlässigkeit, mehr Blüten und größere Blüten!

Aber das ist nicht der einzige Grund. Die Marihuana-Pflanze ist eine robuste und kräftige Pflanze, die wenn man sie sich selbst überlässt, schnell sehr hoch wächst. Die Anwendung von LST hält deine Anlage auf einer überschaubaren und diskreten Höhe. Praktisch für einen Indoor-Gewächshausanbau, wo der Platz begrenzt ist, aber auch außerhalb dem bietet diese Trainingstechnik viele Vorteile. Durch die Kontrolle der Höhe der Anlage wird sie von neugierigen Nachbarn oder Passanten weniger wahrgenommen.

Denk immer daran, dass Low Stress Training eine Kunst ist, keine exakte Wissenschaft. Diese Art des Anbaus hat praktisch keine Nachteile. Sie ist preiswert, ideal für Menschen mit begrenztem Platzangebot und belastet die jungen Pflanzen praktisch nicht.

Du fragst dich, was diese Trainingstechnik beinhaltet und wie sie anzuwenden ist? Dann ließ weiter!

Was ist Low-Stress Training (LST Cannabis) und was bewirkt es?

Das Low-Stress-Training oder LST ist eine Methode, die von den Züchtern eingesetzt wird, um ihre Erträge zu steigern und die Gesamtgröße und -form der Pflanzen zu manipulieren. Sie stammt aus der alten Praxis des Spalierens, bei der eine Pflanze über einem Gitter wächst, oder beschnitten wird. Feigenbäume wurden bereits im alten Ägypten auf diese Weise trainiert, entlang von Mauern zu wachsen. Kurz gesagt: LST ist eine Technik, die seit Jahrhunderten im Gartenbau eingesetzt wird. In Cannabiskreisen wird das Low-Stress-Training hauptsächlich von Indoor-Züchtern genutzt, aber auch immer mehr Outdoor-Züchter sehen die Vorteile dieser Technik.

LST ist ein bisschen wie das Züchten von Bonsai-Bäumen, weil man die Form der Pflanze kontrolliert. Du biegst und manipulierst im Wesentlichen die Stängel der Pflanze. Normalerweise, um zwei Ziele zu erreichen:

  1. Stimuliere die Pflanze, um mehr Wachstumspunkte zu schaffen.
  2. Ernte steigern
  3. Verbessere die Lichtdurchdringung.
  4. Kontrolliere die Größe und Form der Pflanze.

LST ermöglicht es auch, wichtige Pflanzenhormone gleichmäßig über die Pflanze zu verteilen. Das wichtigste Beispiel ist Auxin, das Hormon, das für die Bestimmung der dominanten ‘Spitze’ verantwortlich ist. Wenn das Top so verschoben wird, dass es nicht mehr der höchste Punkt der Cannabispflanze ist, wird das Auxin auf natürliche Weise auf den neuen höchsten Abschnitt umverteilt. So können frühere Seitentriebe zum Scheitelpunkt werden und die sich daraus ergebenden Vorteile für eine erhöhte Lichtexposition.

Wann wendest du Low-Stress Training an?

Das Training beginnt in der Regel, sobald die Anlage groß genug dafür ist. Am effektivsten ist es, wenn die Pflanze noch jung und geschmeidig ist. So kannst du LST bereits anwenden, wenn die Pflanze noch ein Sämling ist. Tatsächlich ist es wichtig, dass du so früh wie möglich mit LST beginnst. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Pflanze bereits mehrere Blätter entwickelt hat.

Tipps und Hinweise:

  • Vorbiegung: Bevor die Äste fixiert werden, müssen sie gebogen werden. Dies verhindert das Brechen von Ästen. Nachdem der Stiel gebogen wurde, sichere ihn mit einem Seil oder Eisendraht.
    Hör nicht auf: Das Low Stress Training ist ein fortlaufender Prozess. Wenn man anfängt, muss man es auch zuende führen.
  • Keine Sorge: Mach dir keine Sorgen über das anfänglich verstümmelte Aussehen deiner Pflanzen, wenn du sie zum ersten Mal anbindest. Nach etwa einer Woche sehen sie wieder großartig aus.
  • Entferne die Zweige in der Mitte: Entferne zu Beginn eine Reihe von Zweigen aus der Mitte der Pflanze, so dass die Pflanze von oben wie ein Stern aussieht. Dies hilft, die unteren Zweige stärker zu belichten und gleichzeitig die Pflanzen kurz zu halten.

Im voraus Toppen?

Viele Züchter toppen ihre Pflanze vor dem Beginn eines Low-Stress Trainings. Übrigens sind Blüten für die Anwendung von LST nicht notwendig, können aber nützlich sein, um der Pflanze eine extra niedrige Struktur zu geben.

Wie wendet man LST an?

Low Stress Training mag sehr technisch und kompliziert klingen, aber in Wirklichkeit ist LST ein sehr einfacher Prozess, wenn man die Schlüsselprinzipien versteht und weiß, wie man sie in die Praxis umsetzt. In diesem Artikel erklären wir in 5 einfachen Schritten, wie du diese Technik am einfachsten zu Hause anwenden kannst.

Schritt 1: Wähle einen Stamm

Beginne damit, sorgfältig zu fühlen, wie flexibel der Stamm oder Ast ist, den du biegen möchtest, damit du weißt, ob du damit “sicher” arbeiten kannst. Wenn du den Verdacht hast, dass sie zerbrechen könnte, ist sie nicht geeignet. Dann visualisiere die gewünschte Form.

Schritt 2: Binde den höchsten Zweig

Binde den höchsten Zweig so, dass sich die ehemalige Spitze plötzlich auf einer niedrigeren Ebene als der Rest der Pflanze befindet. Achte darauf, dass der Stamm sich sanft biegt und versuche, ihn nicht zu zwingen, sich zu verbiegen. Die Hauptidee ist, alle Stämme in etwa gleichem Abstand vom Licht zu halten. Du willst also die höchsten Stiele kontinuierlich nach unten auf die gleiche Höhe wie die anderen Stiele biegen und sie dann vorsichtig, aber sicher befestigen. Du kannst auch die zweithöchsten Äste binden, um den LST-Effekt zu verstärken.

Schritt 3: Beobachten und Abwarten

Etwa 24 Stunden nach der Biegung beginnt der Zweig wieder zu wachsen, aber er beginnt genauso tief zu wachsen wie der Rest der Zweige. Da die sekundären Zweige immer heller werden und wachsen, kann es notwendig sein, sie ebenfalls mit einem LST zu versehen.

Schritt 4: Wiederhole den Bindungsprozess

Warte, bis der Zweig wieder gut gefüllt und gleichmäßig ist, und wiederhole dann den Bindevorgang.

Schritt 5: Blüte

Während der Blütezeit erscheint ein Meer von gleich großen Spitzen. Wenn deine Cannabispflanzen erst einmal zu blühen beginnen, werden sie unglaublich schnell wachsen. In dieser Phase ist es eine gute Idee, die unteren Zweige zu beschneiden, die nie eine Chance haben, Licht zu bekommen. Das wird die Pflanze dazu ermutigen, an der Spitze produktiver zu sein, wo es wichtig ist, anstatt Energie für Dinge zu verschwenden, die den Endertrag deiner Pflanze nicht positiv beeinflussen. Das Beschneiden der unteren Zweige wird auch für eine bessere Belüftung sorgen. Lass deine Pflanze schön zu Ende blühen.

Häufig gestellte Fragen

Da jeder “LST” anders ist, erhalten wir eine Reihe von Fragen zu diesem Thema. Die folgenden Fragen sind bei weitem die am häufigsten gestellten Fragen, daher hielten wir es für eine gute Idee, sie vorher zu beantworten!

Welchen Nutzen hat eine Low-Stress Training für die Cannabispflanze?

Wie der Name schon sagt, ist das Low-Stress-Training eine Technik, die es einer Cannabispflanze ermöglicht, produktiver zu wachsen, ohne dass die Pflanze viel Stress erlebt. Bei dem LST werden die oberen Äste einer Cannabispflanze gebogen, wodurch du viel mehr Kontrolle und Einheitlichkeit über das gesamte Kronendach erhältst. Mit LST kannst du deine Erträge leicht verdoppeln, da sich jeder Zweig zu einer vollwertigen, dicken, schweren Blüte entwickeln kann.

Welches Material ist am besten zu verwenden?

Das Ziel von LST ist es, deine Cannabispflanze so weit wie möglich zu manipulieren, ohne eine Stressreaktion auszulösen. Du kannst alles verwenden, was nicht zu “scharf” ist, denn dünner Eisendraht kann leicht durch eine Pflanze dringen. Die meisten Menschen verwenden daher speziellen Eisendraht mit einer dicken Gummischicht um ihn herum. Aber natürlich kannst du kreativ sein.

Wie sollte ich meine LST-Drähte befestigen?

Egal, wie du LST anwendest, du musst immer die andere Seite an etwas befestigen, normalerweise an der Seite des Topfes. Dickere Drahtarten haften oft gut in der Erde mit einem Zelthering, aber du kannst auch Löcher in die Seite des Topfes bohren, oder ein Band um den Topf binden.

In welchem Stadium kann ich Low-Stress Training am besten anwenden?

LST verursacht so wenig Stress, dass es prinzipiell in jeder Phase des Anbaus eingesetzt werden kann. Du profitierst jedoch am meisten von einem Low-Stress Training, wenn du damit beginnst, wenn deine Cannabispflanze ein Setzling ist. Die Anwendung von LST nützt wenig, wenn sich die Pflanze nicht mehr ausdehnt. Das ist etwa die Hälfte der Blütezeit. Natürlich kannst du die Äste noch immer in verschiedene Richtungen biegen, um den Lichteinfall weiter zu optimieren, aber das führt nicht mehr zur Entwicklung neuer Seitenäste.

Wie funktioniert ein Low-Stress Training während der Blütezeit?

LST funktioniert während des gesamten Zyklus, hat aber in der Blütephase viel weniger Wirkung, als wenn die Pflanze noch ein Sämling ist.

Wenn deine Pflanze von der vegetativen Phase in die Blütephase übergeht, kann sich die Höhe der Pflanze in den ersten Wochen noch verdoppeln. Ein guter Zeitpunkt, um die Höhe zu überprüfen und weiterhin LST anzuwenden. Du wirst später davon profitieren. Wende LST an, während deine Pflanze ihren letzten Wachstumsschub durchläuft, und passe sie gegebenenfalls an. Achte darauf, die Blüten so wenig wie möglich zu berühren, aber mach dir keine allzu großen Sorgen, wenn es passiert – wir sind auch nur Menschen, und es kann verlockend sein, unsere geliebten Pflanzen ab und zu zu berühren.

Was soll ich tun, wenn ich versehentlich einen Zweig zerbreche?

Nur keine Panik! Du kannst einen abgebrochenen Ast in der Regel erfolgreich reparieren, indem du schnell ein Stück Klebeband um den beschädigten Bereich legst. Eine schnelle Veredelung auf diese Weise verursacht keine dauerhaften Gesundheitsschäden an deiner Cannabispflanze. Cannabispflanzen sind ein Star, wenn es um die Selbstheilung geht.

Tipp: beschmiere die geschädigte Stelle mit etwas Aloe Vera, um die Heilungschancen weiter zu erhöhen.

Welche Ausrüstung sollte ich kaufen, um mit einem Low stress training zu beginnen?

Gute Nachrichten! Um LST anzuwenden, braucht man nicht viel und muss auch nicht viel Geld ausgeben.

Was brauchst du?

  • Einen jungen Cannabis-Pflanzenkeimling (oder zwei, drei!)
  • Seil, Wolle oder Eisendraht mit einer Gummischicht
  • Eine scharfe Schere
  • Klebeband – dies ist von unschätzbarem Wert für die Befestigung, oder Reparatur von versehentlich eingerissenen Zweigen.
Bist du schon erfahren mit Low-Stress Training?

Wenn du ein erfahrener Cannabis-Züchter bist, möchtest du vielleicht eine Low-Stress Training Ausbildung mit der SCROG-Zuchtmethode kombinieren. Das bedeutet, dass die Lichtexposition maximiert wird, indem junge Cannabispflanzen mit SCROG-Netzen (Du kannst auch Hühnerdraht verwenden) trainiert werden.